Act Now!!
Erklaerungstext
ChemieChemie: Umweltwissen
Chemie:
Chlorchemie
Umweltgerechte Produktion
Mehrweg-Flaschen
EU-Chemikalienpolitik
Dauergifte (POPs)
Hormonell wirksame Chemikalien
PVC
Klima- und Ozonschichtkiller
Pestizide/Biozide
Clean Water Tour 2002
Müllverbrennung
Service
Zurueck
 
Sackgasse Einwegflasche

Hilfe! Die Wegwerfflaschen werden bedrohlich mehr! Zuerst bei Limonaden, dann bei Mineralwasser und jetzt auch noch bei Bier. Ja. Bier in Plastikflaschen. Na dann Prost!
 
Umweltminister Molterer hat völlig versagt. Anstatt klare gesetzliche Maßnahmen zu veranlassen, ist er einen Pakt mit der Wirtschaft eingegangen. Der Slogan des Paktes: "Freiwillige Selbstverpflichtung". Die Haken des Paktes: keine konkreten Ziele, keine Zahlen und keine Konsequenzen, wenn die Getränkeindustrie die "Selbstverpflichtung" nicht einhält.
 
Schließlich hat Min. Molterer auch die neue Getränkeverpackungs-Verordnung unterschrieben. Darin werden einfach die Verwertungsquoten abgesenkt. Folge ist, dass der Flaschenmüllberg noch schneller wachsen wird. Eine zweckgebundene Lenkungsabgabe kombiniert mit verpflichtenden Mehrwegquoten hätte den Wegwerfflaschen Einhalt gebieten können.
 
Jetzt liegt es nur mehr am Konsumenten, durch sein Kaufverhalten die Mehrwegflaschen zu retten. Lesen Sie dazu auch unseren Einkaufsführer. Greenpeace wird jedenfalls am Thema dranbleiben.

 
Spenden! QUICKFIND !

 Tip: Spezielle Suche

 
Detailinfos:
Einweg / Mehrweg-Flaschen

 
Daten und Fakten
Einkaufsführer (PDF, 39k)
Getränke-Verpackungsverordnung
Stellungnahme zur Verordnung
Antwort von BM Molterer auf Protestemail
Milch in Pfandflaschen
Jetzt handeln!! Online Spenden! Community Home Community Online Spenden!