Act Now!!
Erklaerungstext
MeereMeere: Umweltwissen
Meere:
Geschichte und Erfolge
Fischerei
Shrimps und Mangroven
Lebensraum Meer
Meeresverschmutzung
Internationale Abkommen
Service
Zurueck
Service  
Welcher Fisch darf auf den Tisch?


Der "Fisch im Wasser" ist sprichwörtlich gesund, und ihn zu essen eigentlich auch. Die Sache hat nur zwei Haken: Erstens sind viele Fische mit Umweltgiften belastet. Und zweitens ist nicht genug für alle da - fast drei Viertel der Bestände sind überfischt oder brauchen dringend ein besseres Management, um den drohenden Kollaps abzuwenden. Aquakulturen sind selten eine Alternative, denn sie bringen ähnliche Probleme mit sich wie die Massentierhaltung an Land. Doch auch wenn kein Fischprodukt ökologisch unbedenklich ist - es gibt deutliche Unterschiede.  
 
Folgende Tipps zum bewussten Einkauf sollten beachtet werden:

  • Signalisiere Interesse an mehr Information zum gewünschten Fischerei-Produkt. Bestehe auf Angaben zur Fischart! Eine derartige Kennzeichnung von Fischprodukten ist seit 1.1.2002 in der EU gesetzlich vorgeschrieben - wird aber bis jetzt weder vom Handel umgesetzt noch vom Gesetzgeber kontrolliert!
  • Erkläre dem Händler, dass du in absehbarer Zukunft ohne diese Information nicht mehr bei ihm einkaufen wirst!
  • Halte Ausschau nach Hinweisen auf ökologisch akzeptable Fischarten, Fanggebiete und Fangmethoden, um darauf deine Kaufentscheidung zu stützen. Unser Einkaufsführer Fisch & Facts soll dir beim bewussteren Einkauf eine Hilfe sein!
  • Kurzgefasst lautet unsere Einkaufsempfehlung: Ökologisch akzeptabel sind zur Zeit nur Karpfen, Makrele, Hering sowie Fisch aus Bio-Aquakultur! Meide Shrimps!
Klicke die Anleitung zum bewussten Fischeinkauf Fisch & Facts für detaillierte Einkaufs-Infos, was du gegen die Zerstörung der Meere tun kannst. Danke.
 


 
Spenden! QUICKFIND !

 Tip: Spezielle Suche

 
Detailinfos Service:
 

Fisch & Facts
Kritisches Einkaufen
Jetzt handeln!! Online Spenden! Community Home Community Online Spenden!