Act Now!!
Erklaerungstext
MeereMeere: Umweltwissen
Meere:
Geschichte und Erfolge
Fischerei
Shrimps und Mangroven
Lebensraum Meer
Meeresverschmutzung
Internationale Abkommen
Service
Zurueck
Shrimps und Mangroven  
Vom Wasserwald zur Wüste

Riesige Shrimp-Farmen zerstören die letzten Mangrovenwälder
 
In Ecuador sind durch diese sogenannte Shrimp Aquaculture Industry und deren ungehemmte Ausdehnung mittlerweile schon 70 % der Mangrovenwälder abgeholzt. Dadurch ist nicht nur eines der produktivsten Ökosysteme der Erde stark gefährdet, sondern auch Hundert Tausende von Menschen in ihrer Existenz bedroht.
 
Die Mangroven sind Brutgebiete für eine Vielzahl von Meeresfischen. Sie sind der natürliche Küstenschutz gegen Erosion und bei Stürmen. Außerdem bieten sie eine hohe Vielfalt an Nahrungsresourcen wie Krebsen, Muscheln, Fischen und Pflanzen für die Bevölkerung vor Ort. Ihre Vernichtung für die Anlage von Shrimp-Farmen hat für die Menschen in diesen Küstengebieten tragische Folgen, und es zeichnen sich auch globale Auswirkungen ab.
 


 
Spenden! QUICKFIND !

 Tip: Spezielle Suche

 
Detailinfos Shrimps:
 
Mangroven
Die Shrimp-Aquakultur
Was sind Shrimps? Pdf-File,20k
Der Widerstand gegen die Shrimp-Industrie
Toxische Belastungen
"Delikate" Delikatessen
Vom Wasserwald zur Wüste
Antibiotika in Meeresfrüchte-Produktion
Jetzt handeln!! Online Spenden! Community Home Community Online Spenden!